Trailrunning Highlight 2017 im Bayerischen Wald mit Silvia Seidl

Silvia Seidl Altersklassen Dritte beim Auerhahn-Trail!

Gestartet wurde der Auerhahn-Trail (35 km, 1.500 Höhenmeter) am Marktplatz in Bodenmais. Nach sieben Kilometern über den Hochfall ging es für Silvia Seidl vom TV Geiselhöring auf den Goldsteig: Stetig bergauf zog sich dieser Streckenabschnitt über die Hüttelschachten bis zum kleinen Arber. Die Veranstalter haben auf den ersten 20 Kilometern kein Highlight ausgelassen: Hochfall, Goldsteig, Himmelsleiter zum Gipfel des Großen Arber, felsige Passage abwärts zum Arbersee und dann wieder hinauf aufs Mittagsplatzl – landschaftlich beeindruckend, technisch fordernd und vor allem bei Kaiserwetter grandios zu laufen. Der Rest zog sich etwas: Ellenlange Forststraßen zurück zur VP5, nicht enden wollender Forst- und Waldweg bis zu den Rißloch-Wasserfällen. Hier gabs dann den letzten knackigen Anstieg durch ein grandioses Felsengebiet und die letzten 4 Kilometer bergab Richtung Bodenmais gaben den geschundenen Zehen in den Schuhen den letzten Rest.

Grandios beim Arberland war die Verpflegung, sowohl am Vorabend, als auch auf der Strecke und im Zielbereich.

Fazit zum Arberland Ultratrail 2017 für Silvia: 5 Stunden und 3 Minuten laufen, 3 Platz in der W50, 33 Gesamtplatz bei den Frauen, Kaiserwetter und Schee wars!