Niederbayerische Cross Meisterschaften in Passau

Die Sportanlage Oberhaus oberhalb von Passau stand am Samstag, bei strahlendem Sonnenschein, ganz im Zeichen der Leichtathletik. Von der LG Passau als Ausrichter wurden dort die niederbayerische Cross Meisterschaft 2020 veranstaltet. Laut dem Vorsitzenden der LG Passau, Peter Fahrnholz gingen um die 200 Starter auf die verschiedenen Strecken. Davon stellte der TV Geiselhöring 8 Teilnehmer, die sich schon zwei einhalb Stunden vor dem ersten Rennen in Geiselhöring trafen um mit einem Bus von Opel Hafner aus Moosham dorthin zu fahren.

Der Kurs, der von den Verantwortlichen der LG Passau ausgesteckt wurde, war 950 Meter lang und musste, je nach Wettbewerb und Altersklasse, bis zu 7 mal bewältigt werden. Durch die Niederschläge der vergangenen Woche und das Tauwetter waren die Runden nicht einfach zu laufen. Spikeschuhe wurden deswegen von einem  Großteil der Läufer gewählt um nicht in den engen Kehren weg zu rutschen aber auch um schneller voran zu kommen.

Als erste der TV Läufer waren Matthias Menauer und Uli Stocker an der Reihe. Beide mussten zwei Runden oder etwa 1.850 Meter laufen. Matthias Menauer belegt in seinem Rennen der M14 den Vierten Platz. Uli Stocker kam als Zweiter der M15 ins Ziel.

Gleich darauf durften ein Trio des TV mit Benjamin Hafner, Sebastian Putz und Tobias Gutbrodt  auf der Männer-Mittelstrecke mit ca. 2800 Meter. Da es für die drei der erste von zwei Läufen war gingen sie nicht mit voller Leistung in den Wettkampf kamen aber trotzdem gegen die Top Läufer aus Passau mit guten Mittelfeldplätzen kamen ins Ziel. Als erster von ihnen war Sebastian Putz als Zehnter im Ziel.

Der nächstes kam der Wettbewerb der Senioren M50 und älter mit Jürgen Kölbel und Hubert Wittmann vom TV am Start. Nach 4 Runden waren Jürgen Kölbl und Hubert Wittmann jeweils sechster ihrer Altersklasse, Hubert Wittmann dabei mit nur 10 Sekunden Abstand zum Dritten.

Der Lauf der Frauen mit auch 4 Runden oder 3700 Meter war für alle weiblichen Starter gemeinsam, gleich welche Altersklasse. Hier wurde der TV durch Gabi Lampert vertreten. Nach einem verhaltenen Start konnte sie Runde für Runde Boden gut machen und beendete den Lauf als erste ihrer Altersklasse und wurde somit Niederbayerische Meisterin der W55 im Cross.

Im letzten Lauf, der Königsdisziplin Männer Langstrecke, ging wieder das Trio an den Start, das bereits die Mittelstrecke bewältigt hatte. Benjamin Hafner, Sebastian Putz und Tobias Gutbrodt mussten noch mal alles geben. Zweiter der Männer Hauptklasse wurde Sebastian Putz der nur 27:18 für die sieben Runden brauchte. Tobias Gutbrodt schaffte in der selben Klassen den Vierten Platz. Benjamin Hafner konnte in seiner Klasse der M35 mit Platz 1 überzeugen. Zusammen reichte es für die drei Athleten zum Dritten Platz in der Gesamtwertung.